Runde Zementplatten

Feuchtraum

14. October 2010 | Teilen auf:

Zementplatten - Rund geht’s

Inzwischen gibt es auch zementgebundene Platten, mit denen sich Rundungen herstellen lassen. Die Fotosequenz zeigt, wie mit einfacher Biegetechnik gebogene Wandelemente aus Aquapanel-Platten hergestellt werden.

Nicht nur mit GK-/Gf-Platten lassen sich im Feuchtraum Rundungen gestalten. Inzwischen sind auch einige Zementplattentypen auf engen Radius zu biegen.

Bei großen Radien werden Aquapanel-Platten wie alle anderen Plattenwerkstoffe auch auf eine Unterkonstruktion mit verkürztem Ständerabstand geschraubt. Die Elastizität des Materials reicht, um einen sauberen Bogen auszuführen.

Bei sehr engen Radien ist der halbe Ständerabstand technisch notwendig. Bevor allerdings die Platte auf den Ständer geschraubt werden kann, muss der Platte ihre innere Spannung genommen werden. Das geschieht (siehe Bild), indem sie in jede Richtung einmal vorgebogen wird.

Bei extrem engem Radius bietet es sich nach Angaben des Herstellers Knauf Perlite an, die Platte in Streifen von 30 cm Breite zu zerlegen. Das reduziert den benötigten Anpressdruck in der Phase des ersten Fixierens.

zuletzt editiert am 23.02.2022