Knauf Insulation wird im kommenden Jahr die Produktionskapazität des Glaswolle-Werks Bernburg (Sachsen-Anhalt) steigern
Knauf Insulation steigert die Produktionskapazität des Glaswolle-Werks Bernburg (Sachsen-Anhalt). (Quelle: Knauf Insulation)

AusbauNews

08. February 2022 | Teilen auf:

Mehr Glaswolle ab 2023

Knauf Insulation wird im kommenden Jahr die Produktionskapazität des Glaswolle-Werks Bernburg (Sachsen-Anhalt) steigern. Ziel ist es, eine signifikante Mehrmenge durch eine umfassende Modernisierung und Erweiterung der Anlagen im laufenden Betrieb zu erreichen. Die Lieferfähigkeit wird in der Modernisierungsphase nicht beeinträchtigt.

„Der Hunger des Markts nach Dämmstoffen verlangt auch von uns eine möglichst effiziente Nutzung aller Produktionsressourcen“, erklärt Michael Huesmann, Knauf Insulation Geschäftsführer für die Region Zentraleuropa. „Außerdem hat der ohnehin wichtige Faktor Betriebssicherheit vor dem Hintergrund der sehr wahrscheinlich auch zukünftig andauernden Maximalauslastung unserer Anlagen zusätzliche Bedeutung gewonnen.“ Der Hersteller reagiert auf den hohen Druck des Marktes mit der Investition in einen weitreichenden Umbau der gesamten Glaswolle-Herstellung im Dämmstoffwerk Bernburg im Jahr 2023. Im Zuge dieses mehrwöchigen „Rebuilds“ werden die elementarsten Bereiche der Produktion erneuert, modernisiert und erweitert.

„Die geplanten Maßnahmen werden zu einer signifikanten Mehrmenge an Dämmstoffen für den Markt führen und außerdem die ohnehin schon hohe Betriebssicherheit erneut steigern“, so Rico Neumann, Direktor Vertrieb Hochbau & Marketing Deutschland. Die besondere Herausforderung und gleichzeitig der Fokus der ausgiebigen Vorbereitungen der Modernisierungsmaßnahmen ist für Knauf Insulation die Sicherung des laufenden Betriebs sowie der lückenlosen Versorgung des Marktes während der Arbeiten. Neumann betont: „Unser Ziel ist, dass unser ‚Rebuild‘ gänzlich geräuschlos für unsere Kunden vollzogen wird – ohne Einschränkungen der Lieferfähigkeit.“

zuletzt editiert am 23.02.2022