poraver.jpg
Sinnlich. Das mineralische Buntgranulat wird in fünf verschiedenen Varianten angeboten.

Wohnraum

29. June 2011 | Teilen auf:

Magische Perlen

Farb- und Strukturerlebnisse wurden schon im antiken Rom und im alten Ägypten gezielt in der Innenarchitektur eingesetzt. Denn ein geschmackvoll gestalteter Innenraum ist die Basis für Wohlbehagen.

Poraver trägt dieser Sehnsucht Rechnung und bringt mit MagicPearls einen weiteren Konkurrenten zu den bekannten Oberflächenmaterialien Putz, Papier und Textil ins Spiel. Das mineralische Buntgranulat wird in fünf verschiedenen Varianten angeboten. Mit verschiedenen Techniken und Werkzeugen wie Pinseln, Spachteln und oder Schwämmen können ganz neue Oberflächengestaltungen erzielt werden. Für das Raumklima ist MagicPearls aufgrund seines mineralischen Charakters und der guten Diffusionsfähigkeit optimal. Es ist völlig lösemittel- und schadstofffrei, und somit für die kreative Gestaltung von Wohn- und Arbeitsräumen hervorragend geeignet. Die Oberflächengestaltung ist auch für Feuchträume geeignet, muss hier allerdings im Nachhinein mit einem transparenten Schutzüberzug (z.B. Matthes Protect SG) überstrichen werden.

www.poraver.de

zuletzt editiert am 23.02.2022