Staff Decor

Wohnraum

26. August 2013 | Teilen auf:

In großer Form

Gipsformteile in sogenanntem Modulstuck liefert Staff Decor dank einer neuen Technologie. Bei Modulstuck handelt es sich um leichte und formbeständige Module, die in etwa aus den gleichen Materialien bestehen wie traditionell gefertigte Stuckelemente aus Stuckgips, Glasfaser und Wasser.

Die Wandstärke ist allerdings bis auf wenige Millimeter reduziert. So verringert sich das Flächengewicht der Module um ca. 50 %. Zusammenhängende Elemente bis zu einer Größe von 6 m² können so hergestellt werden.
Aufgrund seines hohen Glasfaseranteils ist Modulstuck wesentlich belastbarer als herkömmliche Stuckelemente. Sogar eine rein mechanische Befestigung der Module durch Verschrauben ist möglich. Außerdem ist Modulstuck nicht brennbar (A1) und ein guter Untergrund für alle nachfolgenden Beschichtungen. Die Bauzeiten mit diesen Produkten sind erheblich verkürzt, da die Produktion vereinfacht ist und somit auch die Montagezeiten reduziert sind.

zuletzt editiert am 23.02.2022