Akustik

25. November 2014 | Teilen auf:

Der nächste Jahrgang

OWA lud zur aktiven Weinlese ein und stellte dabei in kleinem Kreis einige Neuerungen vor, unter anderen auch einen neuen stellvertretenden Geschäftsführer aus der dritten Familiengeneration des Unternehmens.

Der nächste Jahrgang

Maximilian von Funck (l.) ist seit Oktober als stellvertretender Geschäftsführer mit an Bord. Der langjährige OWA-Chef Mathias Schaper bleibt mindestens bis Ende 2015 Sprecher der Geschäftsführung.

OWA lud zur aktiven Weinlese ein und stellte dabei in kleinem Kreis einige Neuerungen vor, unter anderen auch einen neuen stellvertretenden Geschäftsführer aus der dritten Familiengeneration des Unternehmens.

Diesen Schritt hautnah miterleben und nachvollziehen durfte eine kleine Schar ausgewählter Gäste im bekannten Weinberg „Homburger Kallmuth“ in der Nähe von Marktheidenfeld. Hier waren die Gäste eingeladen eigenhändig – natürlich unter fachfraulicher Anleitung einer Weinexepertin vom Weingut Fürst Löwenstein – die Trauben von den Weinstöcken zu lesen. Und wie das in einem echten Familienbetrieb so ist, halfen alle mit: natürlich auch OWA Geschäftsführer Mathias Schaper und Maximilian von Funck, der erst wenige Tage zuvor seinen Dienst als stellvertretender Geschäftsführer angetreten hatte. Er ist ein Enkel des Firmengründers Friedrich-Karl Rogge und übernimmt fortan den Bereich Marketing und Vertrieb bei OWA.

Geschäftsführer Mathias Schaper kennt von Funck seit vielen Jahren und schätzt ihn: „Er bringt erfolgreiche Erfahrungen aus führenden Positionen mit und als Sprecher der Geschäftsführung freue ich mich, Herrn von Funck auf dem Weg in die nächste Generation der Geschäftsführung bei OWA begleiten zu können. Auch nach dem Jahr 2015 und nach Beendigung meiner beruflichen Laufbahn als Geschäftsführer der OWA wird es mir ein Vergnügen sein, ihm noch einige Zeit mit Rat und Tat als Berater zur Seite zu stehen.“

Mit Kay Rogge reift schon das nächste Familienmitglied im Traditionsunternehmen heran. Seit Juni 2014 leitet er die Rohplattenproduktion und ist für die Disposition aller Aufträge verantwortlich. Und noch mehr Neuigkeiten gab es beim Kunden-Event rund um den Wein: mit den Produktbereichen OWAlifetime für das Standardgeschäft und OWAconsult für Sonderdecken mit objektbezogener Beratung will das Unternehmen künftig noch flinker und fokussierter am Markt agieren. Dafür übernimmt der Verkaufsinnendienst zukünftig auch Beratungsaufgaben rund um das OWAlifetime-Sortiment.

Bilder vom Weinfest

zuletzt editiert am 23.02.2022