zurück

Verglasung: Erstklassige Weitsicht

Wohnhochhäuser hatten in Deutschland lange ein schlech-tes Image. Sie wurden mit 60er-Jahre-Komplexen des so-zialen Wohnungsbaus assoziiert. Dass sie als exklusiver Wohnraum gelten, war unvorstellbar. Welche Vorteile große Wohnhäuser mit sich bringen, zeigt Skyline Living in Stuttgart. (Foto: Solarlux GmbH)

Solarlux Verglasung
Das rahmenlose Schiebe-Dreh-System SL 25 gibt den einzigar-tigen Ausblick ohne Einschränkungen frei und lässt sich flexibel öffnen und schließen. Foto: Solarlux GmbH

Auf höchstem Niveau entstand im Stadtteil „City Prag“ im Stuttgarter Norden ein Gebäudeensemble, das Leben und Arbeiten in unmittelbarer Nachbarschaft ermöglicht.

Mit rund 75 Metern und 22 Etagen gehört das Skyline Living zu den höchstgelegenen Wohnflächen Stuttgarts. Highlight der Wohnungen ist der erstklassige Ausblick. Die bodentiefen Verglasungen gewähren großzügige Blicke in die Umgebung wie etwa die Weinberge rund um den Killesberg, den Stuttgarter Fernsehturm und das Neckartal.

Mieter der Eckwohnungen oder Penthäuser können den Ausblick auch mit Freiluftcharakter genießen. Balkone geben den Blick auf die Höhepunkte der Stadt frei. Um die Balkone auch in den höheren Geschossen ohne Einschränkungen nutzen zu können, entschied sich der Bauherr des Skyline-Komplexes, für einen Ganzglas-Wetterschutz, der gleichzeitig vor Lärm abschirmt. Dennoch sollte der offene Charakter der Balkone erhalten bleiben. Realisiert wurde diese flexible Lösung mit dem rahmenlosen Schiebe-Dreh-System SL 25 von Solarlux. Auf die gläserne Brüstung montiert, lassen sich die Scheiben einzeln zur Seite verfahren und zu einem fest fixierten Paket im rechten Winkel aufdrehen, das auch bei starken Windstößen sicher ist.

Die geschlossenen Scheiben machen den Balkon selbst bei schlechtem Wetter zu einem angenehmen Aufenthaltsort und tragen sogar zur Nachhaltigkeit des Gebäudes bei. Obwohl die Verglasung nicht wärmegedämmt ist, schafft sie in Verbindung mit der Balkontiefe einen thermischen Puffer, der dafür sorgt, dass an kühleren Tagen vorgewärmte Frischluft in den Wohnraum hineingelassen werden lassen kann .

Ein Spiel aus Wandscheiben, die geschossweise versetzt sind und hinsichtlich Material, Farbgebung und Format variieren, prägen die Fassade. Die Geschossdecken sind durch helle, horizontale Bänder hervorgehoben. Diese sind, ebenso wie die hellen Wandelemente, als hinter lüftete Verkleidung in Aluminium ausgeführt und beherbergen den Sonnenschutz. 

Who is Who im Trockenbau

Hersteller- und Branchenkontakte

Detailsuche