zurück

Neue Anteilseigner bei Kaefer

Der Industriedienstleister Kaefer ist eine Partnerschaft mit der deutschen SMS Gruppe (SMS) und dem Europäischen Investor Altor Fund V (Altor) mit Sitz in Schweden eingegangen. Beide werden gemeinsam neben der bestehenden Eigentümerfamilie von Kaefer 50 % der Anteile halten. Die Vereinbarung beinhaltet zudem eine Kapitalerhöhung.

Kaefer Bremen
Foto: Kaefer in Bremen

Mit seinem Leistungsportfolio rund um Isolierung, Zugangstechnik, Korrosionsschutz, passiven Brandschutz und Innenausbau ist Kaefer in den Geschäftsbereichen Industry, Marine & Offshore und Construction aktiv und erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von rund 1,8 Mrd. Euro. Das Bremer Unternehmen beschäftigt derzeit 30.000 Mitarbeiter weltweit. Das Bremer Familienunternehmen hat sich in seiner über 100-jährigen Firmengeschichte im stark umkämpften Markt der technischen Industriedienstleistungen gut aufgestellt. Mit den neuen Anteilseignern plant das Unternehmen weitere Fähigkeiten zu entwickeln, um sich auf nachhaltige Entwicklungen wie Dekarbonisierung, die Energiewende und LNG konzentrieren zu können. Auch mit der Kapitalerhöhung sei eine solide Basis für eine erfolgreiche Zukunft geschaffen, so das Unternehmen.

Die SMS Gruppe ist ein Familienunternehmen, das 150 Jahre an Erfahrung im industriellen Projektgeschäft und Expertise in der Metallindustrie mitbringt. Altor ist eine Familie von Investmentfonds, die sich auf die Entwicklung mittelgroßer Unternehmen konzentriert. Durch das Investment unterstützt Altor Kaefers Ambitionen im Hinblick auf globale Fusionen und Übernahmen sowie dessen Exzellenzstrategie.

Moritz Koch, Sprecher der Kaefer-Eigentümerfamilie und Vorsitzender des Beirats betont, dass „diese Partnerschaft unser Geschäft nach vorne bringen wird, so dass Kaefer eine aktive Rolle in einem immer wettbewerbsintensiveren Marktumfeld spielen kann.“

„Unsere Kunden werden weiterhin die gleichen exzellenten und zuverlässigen Leistungen von uns erhalten, wie sie es gewohnt sind − plus den Mehrwert, den die Zusammenarbeit mit unseren neuen Partnern bietet. So steigern wir die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Anlagen“, sagt Dr. Roland Gärber, Co-CEO Operations von Kaefer. „Wir sind überzeugt, dass dies ein hervorragender Schritt ist, um unsere strategischen Ziele zu erreichen", fügt Steen E. Hansen, Co-CEO Finance bei Kaefer hinzu.