zurück

Lärm und Echos bekämpft

Das „15. Akustik-Forum Raum und Bau“ fand in diesem Jahr am 27./ 28. Juni im Mediapark in Köln statt. Auf den bekannten geselligen Vorabend und den Besuch des „Cinedome“ am Donnerstag folgte am Freitag die seit Jahren im Markt eingeführte Veranstaltung, die auch in diesem Jahr eine interessante Mischung aus Akustik-Forschung, Akustik-Anwendung und Fehlerkorrektur bot.

Bernhard Becker im Vortrag
Bernhard Becker auf dem 15. Akustik-Forum Raum und Bau in Köln.
Foto: TA


Ca. 70 Teilnehmer waren in diesem Jahr zur Veranstaltung erschienen, als Thomas Grüning und Dr. Peter Brandstätt die Veranstaltung eröffneten. Der Sponsor der diesjährigen Veranstaltung war Rockfon.

Mit zwei großen inhaltlichen Blöcken lag der Schwerpunkt der Veranstaltung in diesem Jahr eindeutig auf der Sanierung bzw. Nachrüstung von Bestandsgebäuden.
Der erste große Block beschäftigte sich mit der Sanierung von Holzbalkendecken, ein typisches Altbauthema. Der zweite Themenschwerpunkt war die akustische Nachrüstung von bestehenden Bürogebäuden gewidmet, ein Klassiker. Es folgten weitere Beiträge zur Bekämpfung des Flatterechos und zur Verbesserung der Raumakustik von Restaurants.
Die Zufriedenheit der Beteiligten war hoch und die Resonanz positiv. „Das Besondere der Veranstaltung beginnt schon mit dem Vorabend. Hier haben Vortragende und Teilnehmer schon die Möglichkeit, bei einem Kölsch zwanglos miteinander ins Gespräch zu kommen. Dies schafft eine Vertraulichkeit, die sich am nächsten Tag auszahlt. Alle Beteiligten gehen so locker miteinander um, dass selbst schwierige Themen positiv aufgenommen werden. Es gibt keine andere Veranstaltung, die das Thema Akustik auf diesem Niveau behandelt und dabei eine so gute Atmosphäre bietet.“