zurück

Haus der vierzig Ringe

In der Genusswerkstatt in Haiger kommt das Auge auf seine Kosten. Denn dort wurde ein Konzept realisiert, das schöne Automobile und eine Event-Location unter einem Dach vereint. Vierzig Superloop-Leuchten von Delta Light geben dem Saal eine festliche Atmosphäre.

www - FEv8PT1y
Gold, Schwarz und Holz sorgen für Stil.
Foto: Delta Light

Es begann mit der Leidenschaft für Porsche . Zwei Enthusiasten wünschten sich sehnlich einen Ort, an dem sie ihre Automobilschätze ganzjährig unterstellen könnten. Klimatisiert sollte er sein und auch die enge Anbindung an eine Fahrzeugaufbe­rei­tung war wünschenswert. Ein Grundstück mit in Haiger bei Siegen bot sich an, die Träume zu verwirklichen. Während der Planungsphase gewann das Projekt immer mehr an Volumen. Letztendlich wurde auch die Idee einer Event-Location mit 290 qm Fläche und 100 qm angegliederter Lounge geboren und realisiert.Eine 230 qm große möblierte Terrasse verleiht der im Obergeschoss gelegenen Location Penthouse-Charakter. Durch die gläsernen Fassadenelemente genießt der Gast selbst aus dem Innenraum einen traumhaften Ausblick ins Siegerland. Der Ausbau erfolgte mit hellen Holzlamellen als Wandelemente und als abgehängte Decke oberhalb des mit dem gleichen Holz verkleideten Tresens. In Türkis gehaltene Trockenbauwände schirmen die Sanitärbereiche von dem Saal ab. Die an der schwarz gestrichenen Decken-Stahlkonstruktion freiliegen­de Gebäudetechnik würde dem Raum zuviel Industriecharakter verleihen, hätte Lichtplaner Michael Segref von Lichtart Olpe nicht eine „Zwischendecke“ aus Leuchten hinzugefügt.

Mit ihrem ausschließlich nach unten strahlendem Licht kaschieren die bis tief in den Raum abgependelten Superloop-Leuchten von Delta Light die Decke. Während die schwarzen Ringleuchten für eine ange­nehme Grundbeleuchtung sorgen, nehmen die Leuchten in Flemish Gold 90 kleine Spy On-Richtstrahler auf, welche die Tische mit Abstrahlwinkeln von 33° gleichmäßig in warm-weißes Licht tauchen. Die Abhängung in drei verschiedenen Höhen verleiht dem Raum einen spielerischen Akzent und das Flemish Gold, in dem sich auch die Reflektoren der Strahler zeigen, bewirkt eine festliche Atmos­phäre.