zurück

Gütezeichen für Mineralwolle-Dämmstoffe

Um die Qualität von Mineralwolle-Dämmstoffen zu erkennen, können Verbraucher und Verarbeiter sich an verschiedenen Gütezeichen orientieren, über die hier ein Überblick gegeben wird. (Quelle: FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V.)

Keymark
Keysmark ist das neue Gütezeichen für Mineralwolle-Dämmstoffe. Quelle: FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V.

Keymark ist das neue Gütezeichen für Mineralwolle-Dämmstoffe und Nachfolger des Ü-Zeichens, welches im Oktober 2016 seine rechtliche Bedeutung in Deutschland verloren hat. Dabei handelt es sich um eine freiwillige Produktzertifizierung, die alle wesentlichen Produkteigenschaften von Glas- und Steinwolle berücksichtigt. Zwar reicht grundsätzlich allein das CE-Zeichen aus, um Mineralwolle handeln und verarbeiten zu dürfen. Allerdings sind Produkte mit CE nicht umfassend fremdüberwacht. Mit der Einführung von Keymark will die Mineralwollebranche der Sorge von Handel, Architekten, Planern und Verarbeitern begegnen. Diese befürchten, dass durch die fehlende Fremdüberwachung minderwertige Dämmstoffe nach Deutschland importiert werden könnten.

Vergeben wird Keymark von DIN CERTCO, einem gemeinsamen Unternehmen des TÜV-Rheinland und des DIN Deutsches Institut für Normung. Grundlage für das Gütezeichen ist eine Vereinbarung von EU-Kommission und CEN (European Committee for Standardization). Die Qualität wird von unabhängigen, akkreditierten Prüfinstituten anhand von Probennahmen aus Produktion und Lager sowie regelmäßiger Überprüfung der werkseigenen Produktionskontrolle überwacht.

Strenge Maßstäbe legt auch das RAL Gütezeichen  „Erzeugnisse aus  Mineralwolle“ an. Vergeben wird es von der 1998 gegründeten Gütegemeinschaft Mineralwolle e. V. Der Schwerpunkt liegt hier auf der gesundheitlichen Unbedenklichkeit während der Verarbeitung und im eingebauten Zustand. Dies wird zum einen durch die laufende Überwachung und Dokumentation der eigenen Produktion durch den Hersteller selbst erreicht, zum anderen mit der zweimal jährlich erfolgenden Kontrolle durch ein anerkanntes Prüfinstitut. So wird sichergestellt, dass der Hersteller nicht nur in der Lage ist, gesundheitlich einwandfreie Ware zu produzieren, sondern diesen hohen Standard auch während der gesamten laufenden Produktion aufrechterhält.

Mehr Orientierung können weitere Gütezeichen wie beispielsweise der bekannte „Blaue Engel“ bieten. Er wird von der Jury Umweltzeichen im Auftrag der Bundesregierung vergeben und zeichnet besonders umweltfreundliche Produkte innerhalb einer Produktgruppe aus. Der Blaue Engel für Mineralwolle-Dämmstoffe belegt, dass die damit versehenen Produkte in Wohnbereichen gesundheitlich unbedenklich sind und dass während der Produktion schadstoffärmer gearbeitet wird, als es die einschlägigen gesetzlichen Regelungen verlangen.