zurück

Die neuen „Helden“ des Ausbaus

Nach einem Jahr Pandemie-Pause war es wieder soweit: Bei der Nachwuchsmeisterschaft der Trockenbaumonteure kämpften Anfang November im ABZ der Bauindustrie NRW in Hamm erneut neun der besten Jung-Trockenbauer um den Titel „Ausbau Held 2021“.

Ausbau Held 2021 Bild 1
Foto: ABZ Bauindustrie Hamm

Wie immer pünktlich um 8 Uhr morgens erfolgte die Arbeitsaufnahme für die Wettkampfteilnehmer, denen zuvor in einer kurzen Einweisung durch den Jury-Vorsitzenden Rainer Nörthen die Wettbewerbsaufgabe vorgestellt worden war. Dann wurde eifrig gemessen, abgelängt, geschnitten, geschraubt, eingepasst, gespachtelt und vor allem geschwitzt. Unter den Augen der Wettkampfjury und einigen Zuschauern, darunter auch der eine oder andere mitgereiste Ausbilder aus dem Entsendebetrieb nach und nach die Werkstücke der Kandidaten.

Ausbau Held 2021 Bild 2
Foto: ABZ Bauindustrie Hamm

Während die Wettkampfjury sich anschließend an die Arbeit machte, um die erstellten Arbeitsstücke zu bewerten, erlebten die Gäste im ABZ Hamm in einem benachbarten Raum eine interessante Veranstaltung mit Impulsvorträgen. Der Leiter des Ausbildungszentrums Hamm Gerhard Geske sowie Bereichsleiter Fortbildung Tobias Erpenbeck referierten darüber, inwieweit die Digitalisierung in der Ausbildung der Bauindustrie inzwischen zur Anwendung kommt. Thomas Schlierenzauer, Leiter Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung Marktorganisation bei Hilti, berichtete Interessantes zum Thema „Produktivität und Digitalisierung im Handwerk“. Anschließend wurde von Michael Christmann, Geschäftsführer der Fa. Belz, das Thema „Digitalisierte Prozesse im Ausbau-Handwerk“ angestoßen. Über die „Marktentwicklung in Bezug auf Baustoffpreise und -verfügbarkeit“ berichtete Christian Polstermüller, Bereichsleiter Einkauf bei Wego, von der aktuellen Entwicklung. Moritz Skala, Geschäftsführer der Skala Akustik-Decken GmbH, moderierte den Nachmittag und sorgte für den „roten Faden“ der einzelnen Vorträge.

Ausbau Held 2021 Bild 3
Moritz Skala. Foto: ABZ Bauindustrie Hamm

Nach der Bewertung der Wettbewerbsstücke durch die Jury durften die Meisterwerke den Zuschauern und Gästen präsentiert werden. Um 18:00 Uhr begann dann schließlich der festliche Teil. Nach dem Sektempfang begrüßte ABZ-Leiter Dipl.-Ing. Gerhard Geske die Anwesenden und führte durch den Abend. Grußworte überbrachten Felizitas Skala, Vorsitzende der BFA Ausbau und Trockenbau im Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V., und Michael Ifland, Geschäftsführer Berufliche Bildung der IHK zu Dortmund. Den Festvortrag hielt die Hauptgeschäftsführerin und geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Bauindustrieverbands NRW e.V. Rechtsanwältin Prof. Beate Wiemann. Sie gratulierte den neuen Ausbau Helden herzlich und führte in ihrer Festrede anhand von Beispielen aus, wie sich das Bauen in der nahen Zukunft entwickeln wird. Die Digitalisierung und Robotertechnik werden wohl in den nächsten Jahren zu einem „Muss“ auf den Baustellen werden.

Anschließend führten Moritz Skala und Gerhard Geske die Siegerehrung Ausbau Held 2021 durch. Skala überreichte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihre Preise und ehrte im Besonderen die drei Erstplatzierten. Der Sieger und damit Ausbau Held 2021 ist Martin Vetter von der VMS Trockenbau GbR aus Malching gefolgt von Farhad Taymuri von der IIG Industrieisolierungen GmbH aus Gelsenkirchen auf Platz 2 und Mohammad Reza Taghavi von der PZ-Akustikdecken GmbH aus Frankfurt am Main auf dem dritten Platz.

Ausbau Held 2021 Bild 4
Foto: ABZ Bauindustrie Hamm

Nicht unter den ersten Dreien, aber genauso stolz über ihre Nominierung zur Deutschen Nachwuchsmeisterschaft der Trockenbaumonteure sind Wael Gharz Aldin von der LED Profilelemente GmbH aus Mühlhausen, Alexandra Garre von der Skala Akustik-Decken GmbH aus Isernhagen, Roy Masche von der Planbau Wunderlich GmbH aus Apolda, Manuel Palluotto von der Thermo Isolierbau GmbH aus Gersthofen, Raphael Strauß ebenfalls von der LED Profilelemente GmbH, Florian Wagener von der Jaeger Ausbau GmbH & Co. KG aus Dortmund und Lukas Wagner von der Hillebrand Huber GmbH aus Krailling.

Die Deutsche Nachwuchsmeisterschaft der Trockenbaumonteure „Ausbau Held 2021“ wird freundlicherweise unterstützt von der flextos GmbH, von Siniat von der Etex Building Performance GmbH, von der WeGo Systembaustoffe GmbH, von der Saint-Gobain Rigips GmbH, von der Hilti AG und vom Innovation Ausbau e.V..