zurück

Der Gipfel der Digitalisierung

Am 10. Februar 2022 findet der erste „summit4builders“ in Köln statt. Enthusiasten und Akteure der digitalen Baubranche referieren und beraten über den Wandel durch die Digitalisierung im Bau- und Immobiliensektor.

The Ship
Gebäude „The Ship“. Foto: GS1 Germany

Das Zusammentreffen findet statt in einem neuen Gebäude mit Namen „The Ship“ in Köln-Ehrenfeld statt, einem Stadtviertel, das seit geraumer Zeit im Umbruch begriffen ist. Bevor der erste summit4builders im „Schiff“ aber richtig Fahrt aufnehmen kann, sind alle Passagiere rechtzeitig an Bord gebeten. Das Einchecken ist unter summit.4builders.net  ab sofort möglich. Unter dem Motto „You never build alone“ geht die Reise dann gemeinsam in teils noch unerforschte Gewässer.

Auf dem Programm stehen relevante Themen rund um Digitalisierung, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit von Prozessen in Bau- und Immobilienprojekten. Anschließend bietet der Gipfel den Teilnehmern die Gelegenheit, sich untereinander zu vernetzen und auszutauschen.

Digitale Themen im digitalen Schiff

key summit4builders
Abb.: GS1 Germany

Los geht es mit der Begrüßung durch Prof. Moritz Fleischmann (Peter Behrens School of Arts), bevor Gastgeber und Bauherr von „The Ship“,
Dr. Oliver Steinki, thematisch in die Veranstaltung einleitet. Er erläutert, wie sich die Anforderungen der Arbeitswelt durch die Digitalisierung verändern und welche High-End-Technologien in Büroimmobilien den Arbeitsalltag erleichtern. Weitere geplante Themenschwerpunkte und Referenten an diesem Tag sind:

  • Auswirkungen der Digitalisierung auf die Bauwirtschaft 
    (Univ.-Prof. Dr. Jakob Beetz)
  • Digitalisierung – Mehr als BIM! (Marcel Pries)
  • Design und Technologie (Michael Drobnik)
  • Produkte und Systeme bei GOLDBECK (Dr.-Ing. Niels Bartels)
  • Bauunternehmen – Der Weg zur digitalen Betriebsmittel- und Baustoffverwaltung (Dipl.-Ing. Stefan Jökel, M.A. Tobias Müller)
  • Digital Planning bei dormakaba (Dr. Kai Oberste-Ufer)
  • Chancen und Grenzen bei der Digitalisierung im Immobilienbetrieb
    (Prof. Dr. Alexander von Erdély)

Als besonderes Highlight werden zudem Führungen durch das Gebäude angeboten – eines der innovativsten digitalen Bauprojekte der letzten Jahre. Im Gebäude befinden sich Meeting-Räume, Creative Labs, Think Tanks und weitere flexible Workspaces. Diese sollen den New Work-Lifestyle unterstützen. Das ganze Konzept des Gebäudes ist darauf ausgelegt, dass der Mensch und sein Wohlbefinden bei der Arbeit im Mittelpunkt stehen.

Die Smart Building Technologie wirkt hierbei unterstützend. Sie regelt unter anderem das Raumklima, die Beleuchtung oder kontrolliert die Gebäudesteuerung durch Applikationen. Das volldigitalisierte Bürogebäude wurde im Jahr 2020 fertig gestellt und bietet somit den perfekten Rahmen für den summit4builders. Veranstalter der neuen Plattform sind die Mediengruppe Rudolf Müller sowie GS1 Germany.

Mehr Infos und Anmeldung unter summit.4builders.net