zurück

Das hält!

Die Gütegemeinschaft Trockenbau e.V. hat soeben das neue „Merkblatt 05 – Befestigungsmittel im Trockenbau – Schrauben, Klammern und Nägel“ herausgegeben. Trockenbauunternehmen können es kostenlos downloaden sowie Printversionen bestellen.

Gütegemeinschaft Trockenbau Schraube
Foto: Gütegemeinschaft Trockenbau e.V.

Das 12-seitige Merkblatt ist ein ideales Nachschlagewerk für die Baustelle und die Planung. Die Gütegemeinschaft informiert darin über die fachgerechte und DIN (EN)-konforme Verwendung von Schrauben, Klammern und Nägel im Trockenbau. Es beschreibt deren Anwendungsgebiete, nennt die baurechtlichen Regelungen und hilft dabei, die geeigneten Befestigungsmittel zu unterscheiden und auszuwählen. Auch Verarbeitungshinweise liefert das Merkblatt, mit Verweis auf die zugrundeliegenden Normen. So können sich die Akteure auf der Baustelle schnell einen umfassenden Überblick verschaffen.

„Das Merkblatt steht auf unserer Website www.trockenbau

-ral.de unter dem Reiter Informationen zum kostenlosen Download für alle bereit. Die Printversion können auch Nichtmitglieder kostenlos über mich bestellen“, sagt Anna Falk, zuständig für Administration und Kommunikation bei der Gütegemeinschaft. Erreichbar ist sie per E-Mail unter info@trockenbau-ral.de und telefonisch unter 06151 96599-28.

Die Merkblätter entstehen im Rahmen gemeinschaftlicher Arbeitskreise mit Verbänden, Herstellern und Sachverständigen. Herausgeber ist die Gütegemeinschaft, Urheber ist das Institut für Leichtbau Trockenbau Holzbau (VHT) aus Darmstadt. „Wir achten akribisch darauf, dass die Merkblätter fachlich korrekt sind und konzipieren sie dabei ausdrücklich für die tägliche Verwendung in der Praxis“, betont Prof. Dr.-Ing. Jochen Pfau, Leiter der VHT.

„Der Wissenstransfer ist neben der Forschung, Entwicklung und Materialprüfung unser wichtigstes Ziel“, ergänzt Dipl.-Ing. (FH) Andreas Nold, der die Merkblätter als Leiter der Überwachung/Zertifizierung bei der VHT federführend mit betreut. „Unser Dank gilt unseren Fachunternehmen mit RAL- Gütezeichen, unseren Partnern für Aus- und Weiterbildung im Trockenbau und insbesondere unseren Partnern aus den Reihen der Hersteller und dem Fachhandel, die das Merkblatt finanziell unterstützt haben“, resümiert Anna Falk.

Logo-RAL-Guetegemeinschaft-Trockenbau

Die Gütegemeinschaft Trockenbau e. V. besteht seit 1991. Sie vereint anspruchsvolle Fachunternehmen des Trockenbaus aus ganz Deutschland. Die Mitglieder verpflichten sich freiwillig, klar definierte Qualitätsstandards zu erfüllen und dies auch zu dokumentieren sowie prüfen zu lassen. Hierfür dürfen sie das RAL Gütezeichen Trockenbau führen und damit werben. Entwickelt wurde das Gütezeichen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Leichtbau Trockenbau Holzbau (VHT).