zurück

50 JAHRE BAKA: Klimaschutz, Innovation, Bildung

Zu seinem 50-jährigen Bestehen zeigte sich der BAKA Bundesverband Altbauerneuerung e.V. am 10. Oktober 2019 fit für die Zukunft. Auf der Veranstaltung in Berlin wurden Projekte zu Klimaschutz, Innovation und Bildung präsentiert.

BAKA-Jubiläum
Der BAKA Bundesverband Altbauerneuerung e.V. ist das zentrale und unabhängige Gewerke übergreifende Netzwerk, das den heterogenen Bereich „Bauen im Bestand“ als Ganzes im Blick hat. Bild: BAKA Bundesverband Altbauerneuerung e.V.

Anlässlich seines 50-jährigen Bestehens stellte der BAKA Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung e.V. auf einer Presseveranstaltung seine aktuellen Projekte und seine Kernthemen in einer Gesamtschau vor: Ohne zukunftsfähigen, klimaneutralen Gebäudebestand werden wir die Klimaziele nicht erreichen. Schließlich verursachen Gebäude rund 40 % des gegenwärtigen CO2-Ausstoßes. Die Altbauerneuerung vollzieht sich aber noch immer viel zu langsam. Über 80 % der Wohnungen, die in den nächsten Jahrzehnten gebraucht werden, sind bereits gebaut. Ohne Einbeziehung des Gebäudebestandes sind die Klimaziele also nicht zu erreichen.

Dabei geht es jedoch um mehr als nur die reine Bausubstanz: Es geht auch um Baukultur, Architektur, Lage, Nutzen, Erhalten, Wirtschaftlichkeit, Qualität, Energie, Nachhaltigkeit und Zukunft. Darum steht der BAKA für Innovation im Alt- und Neubau ein. Um die komplexen Anforderungen ordnen und bewältigen zu können, so der BAKA, braucht es jedoch Bildung und zwar eine modulare, interdisziplinär vernetzte Aus- und Weiterbildung. Der Verband stellte sich in diesem Zusammenhang als Netzwerk für ein Gewerke übergreifendes Qualifizierungssystem für das Handwerk und für die Planung.

Altbauerneuerung ist eine politische Aufgabe. Sie ist auch eine wirtschaftliche Herausforderung und ein ästhetisch-baukultureller Auftrag. In ihrem Grußwort zum 50-jährigen Bestehen des Bundesverbands bezeichnet Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel das BAKA-Motto als Dreiklang. Ohne Bildung keine Innovationen, ohne Innovationen kein Klimaschutz, ohne Klimaschutz keine Zukunft. So einfach lautet die politische Formel. Der Dreiklang Klimaschutz – Innovation – Bildung ist keine Vision. Das bedeutet: nachhaltige Nutzung der grauen Energie, damit wir weniger neue Energie verbrauchen. Das heißt auch: nachhaltige Einbindung des Baubestandes unter Nutzung und Wiederverwendung vorhandener Baustoffe und gleichzeitiger Neuentwicklung zukunftsweisender Komponenten.

Der BAKA hat aktuell den Wettbewerb „Studenten Gestalten Zukunft 2020“ europaweit ausgelobt. Ideen, Gedanken, Visionen des zukünftigen Lebens von Studierenden, die in praxisnahen Projektarbeiten entstehen, sollen öffentlich zugänglich gemacht werden. Die Kernfrage der Ausbildung muss lauten: Wie sind wir auf das „Übermorgen“ und die Anforderungen an die nachhaltige Gestaltung unserer Gesellschaft vorbereitet? Präsentation und Preisvergabe werden auf der Bautec im Februar 2020 in Berlin stattfinden.

Weitere Details zu der Veranstaltung sowie eine Auflistung der konkreten Projekte, die erfolgreich auf den Weg gebracht wurden, finden Sie auf der Website des BAKA Bundesverband Altbauerneuerung.

www.bakaberlin.de

Newsletter
  • Stets Up-to-date im Trockenbau

    Jetzt kostenlos abonnieren

    *Pflichtangaben

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.